LuxRender Kameras - LuxRender Wiki
Luxrender GPL Physically Based Renderer

LuxRender Kameras

Personal tools

From LuxRender Wiki

Jump to: navigation, search

LuxRender unterstützt vier verschiedene Kameratypen. Die Unterschiede zwichen den Kameratypen und den verfügbaren Einstellungen werden weiter unten erklärt.

Perspektivische, Orthographische und Umgebungs Kamera


Contents

Perspektivische Kamera

Die Perspektivische Kamera ist ein Kameratyp der Ähnlichkeiten zu den Kameras hat die in den meisten 3D PRogrammen genutzt werden: Sie erstellt ein perspektivisches Bild aus einer dreidimensionalen Szene, repräsentiert aber nicht die unvollkommenheit und Krümmungen die Linsen echter Kameras normalerweise haben.

Sichtfeld

Der Wert für das Sichtfeld gibt den Winkel zwichen der Kamera und Stelle die am weitesten links und der die am weitesten rechts liegt (oder die oberste und unterste Stelle wenn das Bild vertikal ist). Der Exporter bekommt diese Information normalerweise aus der Kamera in der Szene, aber der Wert kann auch überschrieben werden.

Sichtwinkel von 70, 40 und 20 Grad


Tiefenschärfe (depth of field): Linsenradius und Fokusentfernung

Die Tiefenschärfe gibt an wie scharf (unendliche Tiefenschärfe) oder verwischt (seichte Tiefenschärfe) Objekte sind die nicht im Fokus sind. Für die perspektivische Kamera wird dies durch den Linsenradius (lens radius) festgelegt.Der Standardwert (0) ergibt ein Bild bei dem alles im Fokus liegt. Höhere Werte ergeben eine siechtere Tiefenschärfe.

Fokusentfernung (Focus distance) ist die Distanz zwichen dem Punkt der Szene der im Fokus steht und der Kameraplane

verschiedene Einstellungen des Linsenradius, von rechts nach links: 0 (unendliche Tiefenschärfe), 0.2, 1, 2
bei den verschiedenen Beispielen liegt der Fokus auf unterschiedlichen Objekten liegt; Der LinsenRadius beeinflusst nicht die Fokusentfernung


shutter (Belichtungszeit)

Die Länge der Belichtungszeit kann hier eingetragen werden. Dies wird Nützlich sein, sobald ein Motion Blur Feature eingebaut ist.

lens shift

Eine shift Linse ist eine Linse die die Position den Horizonts nach oben oder unten verschieben kann, ohne vertikale Verzerrungen. Dies kann unter anderem für Architekturvisualisirungen genutzt werden, wo der größte Teil des Objektes über dem Horizont liegt.

Die Masseinheit für Lens Shift ist die Größe (entweder Horizontal oder Vertikal, je nachdem was größer ist) des Bildes.Ein Horizontaler Wert von 0,5 wird ein Bild erzeugen dessen linke Ecke genau vor der Kamera ist.

eine normale perspektivische Ansicht einer Horizontalen Kamera;Die selbe Ansicht mit der Kamera vertikal gekippt; die selbe ansicht mit lens shift anstatt einer gekippten Kamera


clipping

Kamera clipping versteckt, basierend auf der Distanz zur Kamera, Teile der Szene. Es gibt zwei Einstellungen, hither und yonder. wenn hither auf 0 gesetzt wird und yonder auf einen größeren wert als das Model ist alles sichtbar. Die versteckte Gepmetrie wird immernoch in die Lichtberechnungen mit einbezogen.

kein Kamera clipping; hither auf 30; yonder auf 50


Realistische Kamera

Wie der Name shcon sagt ist die realistische kamera der Kameratyp der am nächsten an eine echte Kamera rankommt. Der unterschied zwichen dieser Kamera und der normalen perspektivischen Kamera ist das die realistische Kamera die Krümmung des Lichts durch die Linse mitberechnet, wo die perspektivische Kamera ein simpleres System, ähnlich einer Lochkamera benutzt. Dadurch kann die realistische Kamera sachen wie barrel distortion (zylinderkrümmung) und Vignettierung darstellen. LuxRender enthält Kameradaten für ein paar Kameras; Diese können als Voreinstellung genutzt werden. Sie können auch Ihre eigene Kamera benutzen, falls sie die Informationen als .dat Datei haben.

Sichtfeld (field of view)

Die Linsendaten einer realistischen Kamera bezieht sich auf eine Kamera mit einer bestimmten Brennweite (focal lenght). Das Programm kann eine ähnliche Linse mit einer anderen Brennweite (und dadurch Sichtfeld) durch das Skalieren der Linsendaten erstellen.

Filmgröße (film size)

Dieser Wert gibt die diagonale Größe des Kamera Films in Millimetern an.

Filmdistanz (film distance)

Dieser Wert gibt die Distanz zwichen dem Film und dem hintersten Linsenelement an. Ändern des Wertes auf einen anderen als den Standardwert wird zu Folge haben das das Bild aus dem Fokus ist.


Blende (aperture)

Die Tiefenschärfe kann durch den Blendendurchmesser beeinflusst werden. Die Werte beziehen sich auf die die in echten Kameras gefunden werden können; Niedrigere Werte erzeugen eine seichte Tiefenschärfe.

Kameradaten

Die realistische Kamera kann eine der vier Voreingestellten Kameras benutzen oder es kann eine .dat Datei genutzen. Solch eine Datei muss in dem Dateiformat sein, das vonKolb, Mitchell, und Hanrahan festgelegt wurde.

Fokusdistanz / Belichtungszeit / clipping

Diese Einstellungen funktionieren so wie bei der perspektivischen Kamera.

Orthographische Kamera

Die prthographische Kamera kreiert eine orthographische Projektion der Szene. Dies kann benutzt werden um gerade Projektionen (wie eine Ansicht von oben oder von Vorne) oder Axonometrische Projektionen zu erstellen.

Eine horizontale oder vertikal gedrehte Kamera erzeugt eine Projektion, eine gekippte Kamera eine axonometrische Ansicht


Skalierung

Der Skalierungswert setzt die Skalierung der Ansicht. Die Skalierungsnummer gibt an wieviele Modelleinheiten in die Breite des Bildes Passen (oder Höhe für den Fall das diese Größer ist), wodurch bei einer Skalierung von 100 genau 100 Modelleinheiten in das Bild passen.

clipping / Tiefenschärfe / Fokusdistanz / Belichtungszeit / lens shift

Diese Einstellungen funktionieren wie bei der perspektivischen Kamera.

Umgebungskamera

Die Umgebungskamera erstellt ein 360 Grad Bild von der Momentanen Kameraposition ausgehend. Wenn die Kamera komplett Horizontal ist, wird ein Panorama erstellt. Dies kann unter anderem dazu genutzt werden um High Dynamic Range Umgebungsbilder für Bildbasierte Beleuchtung zu erstellen.

Render erstellt mit einer Umgebungskamera

clipping / Fokusdistanz / Belichtungszeit

Diese Einstellungen funktionieren wie bei der perspektivischen Kamera.