Lgruppen Tutorial schnell - LuxRender Wiki
Luxrender GPL Physically Based Renderer

Lgruppen Tutorial schnell

Personal tools

From LuxRender Wiki

Jump to: navigation, search

Contents

Schnelles Tutorial

ANMERKUNG : Wenn Sie das hier lesen nehmen wir an das Sie mit dem LuxRender Prozess vertraut sind. Ansonsten bevorzugen Sie Vielleicht das ausführliche Tutorial.

Blender - Szenen Setup

Der erste Schritt ist jeder/m Licht/Gruppe die wir während dem Rendern seperat kontrollieren wollen einen eigenen Namen zuzuweisen. Für diese einfache Beispielszene habe ich SUN, TV & SPOTS ausgewählt. Ich hätte zwar für jede Glühbirne eine eigene Gruppe anlegen konnen wie BULB1, BULB2 and BULB3 aber da die Glühbirnen die gleichen Eigenschaften haben ist es klüger sie zu gruppieren und dann mit den anderen Lichtquellen auszubalancieren, wobei wir hier ausser acht lassen das es so, vorallem beim Netzwerkrendern (je mehr Lichtgruppen Sie haben desto mehr Daten müssen gesendet werden), viel effizienter ist.

LightGroups Scene.jpg

Sun TV Spots
LightGroups Sun.jpg LightGroups TV.jpg LightGroups Spots.jpg


Theoretisch war das alles was Sie machen mussten um das Lichtgruppen-Feature zu aktivieren. Die einzige wichtige Sache die sie beim Setup beachten müssen ist, dass Sie die Lichtkraft mithilfe der gain und/oder power Felder 'balancieren' müssen, da der Renderalgorithmus durch die Lichtverteilung in der Szene gesteuert wird, was bedeutet, das wenn Sie einen hellen LCD und eine 1W Glühbirne haben werden Sie, egal wie lange Sie rendern, eine schöne klare LCD-Lichtverteilung und eine sehr verrauschte und mit Lichtpunkten versetzte Glühbirne erhalten weil der Algotithmus eine starke Lichtquelle einfacher findet (vertrauen Sie mir. Ich habe viel herumexperimentier!).

Luxrender - Tonemapping

Am besten lassen Sie LuxRender erst eine weile rendern, bevor Sie anfangen die Tonemapping Optionen anzupassen

Blender - Animieren

Wieder in Blender ist es nun daran alles zu "animieren". Das Konzept ist, alle berechneten Bilder in eine ligische/künstlerische oder eine andere anordnung zu bringen, um dann Blenders Videobearbeitungs Funktion zu benutzen um zwichen ihnen überzublenden. Hierbei ist das Timing wichtig: Wenn Sie den Tageslicht -> Dämmerungsteil animieren, ist es besser einen langen Übergang zu machen, um einen gut aussehenden Effekt zu erhalten (selbst wenn die Schatten sich nicht bewegen...) aber wenn es darum geht zu den Glühbirnen überzugehen, bevorzugen Sie vielleicht einen kurzen Übergang... aber dies hat einen technischen und keinen künsterischen Grund... also machen Sie was ihnen gefällt und haben Sie keine Angst davor sich alles zwichendurch anzuschauen. Das rendern geht sehr schnell. (es ist besser wenn Sie sich das Video extern mit den richtigen Frames/Sekunde anschauen, da Sie sonst Überraschungen kriegen könnten!)

Montage Timeline.jpg

Blender Workflow.jpg

Ergebniss

Media:Final.ogg